qc35-4

Ich habe mir ein iPhone 7 Plus gekauft. Demnach besitzt mein nächstes Smartphone keinen Klinkenanstecker mehr. Es gibt jedoch nichts, das mir egaler sein könnte. Ich bin bereits seit längerer Zeit überzeugt, dass die Zukunft Kabellos sein wird. Bluetooth ist mittlerweile so allgegenwärtig, dass es eigentlich ein Wunder ist, dass so etwas wie der Klinkenanschluss noch als Standard gilt. Die Einzigen, die einen Verlust verspüren werden, sind Audiophile und Musiker, die Instrumente anschließen wollen. Der Rest streamt Musik über YouTube oder Spotify.

Ich gehöre zu diesem Rest. Deswegen habe ich mich bereits vor der Ankündigung des neuen iPhones nach kabellosen Kopfhörern umgesehen. Meine Wahl fiel dabei auf die Bose QuietComfort 35. Und ich bin ziemlich zufrieden mit meiner Entscheidung.

qc35-1
qc35-5

Ich bezahlte in etwa 300 Euro für die Kopfhörer. Der Straßenpreis liegt bei rund 350 Euro. Nun mag ich zu sehr von Apple-Produkten verwöhnt sein, aber die Verpackung der QC35 ist für meinen Geschmack zu überladen. Zu viele Buzzwords, Beschreibungen in sechs Sprachen und ein recht unbefriedigendes Unboxing-Erlebnis. Das könnte alles etwas eleganter sein. Immerhin reden wir hier von Bose und nicht von irgendeinem 0815-Hersteller.

qc35-6
qc35-7

Die Kopfhörer werden in einem Hartschalen-Case geliefert, welches gleichzeitig als Transportmittel für die QC35 dient. Das Teil ist recht stabil, hat innen und außen jeweils ein kleines Fach und eine Form, in der der Flugzeug-Adapter seinen Platz findet. Die Kopfhörer werden trotz Bluetooth-Funktionalität mit einem Kabel mit Klinkenstecker geliefert. Dieses soll helfen, die versprochene Akku-Laufzeit von 20 Stunden auf 40 zu erhöhen.

qc35-3

Die QC35 sind Noise-Cancelling-Kopfhörer. Dank einer Reihe von Mikrofonen wird der Umgebungslärm beim Tragen herausgefiltert und insbesondere eingängige Töne wie Straßenlärm ist nicht mehr zu hören. Bose ist bekannt dafür, das beste Noise-Cancelling auf dem Markt anzubieten und das gilt auch für die QC35. Ich muss aber gestehen, dass es ein sehr komisches Gefühl ist, wenn man das erste Mal Noise-Cancelling aktiviert. Ich bin Stille einfach nicht mehr gewohnt und empfand es anfangs sogar als unangenehm, bis ich mich daran gewöhnte.

qc35-2
qc35-13
qc35-15

Die QuietComfort 35 sehen absolut langweilig aus. Und das liebe ich sehr an ihnen. Komplett schwarz, etwas Leder hier, etwas glasfaserverstärktes Nylon da. Ich mag dieses Puristische. Kein Design nur des Designs wegen. Die Kopfhörer sind kaum schwerer als meine alten Sennheiser Momentum (Over-Ear-Variante). Und dank des Alcantara-Stoffes am Kopfbügel und des synthetischen Leders an den Over-Ear-Ohrmuscheln sind sie auch ziemlich gemütlich. Ich trage die Teile fast einen kompletten Arbeitstag lang und ziehe sie nur aus, wenn ich auf sozial machen muss. Schmerzen Vom Tragen spürte ich bisher keine. Vom Sozialisieren schon.

qc35-8

Da wir von kabellosen Kopfhörern reden, sind die ganzen Knöpfe an der rechten Ohrmuschel zu finden. Sie funktionieren identisch, wie man es von Earbuds gewohnt ist. Dank integriertem Mikrofon kann man auch telefonieren oder mit Siri sprechen. Geladen wird per Micro USB. Und die oben erwähnten 20 Stunden versprochene Akkuleistung sind nicht gelogen. Übrigens: Beim Einschalten sagt eine Stimme den Akkustand durch. Die Stimme im Kopf ist also real.

qc35-10
qc35-16

Ich gehöre zu den Menschen, die sich nicht als audiophil bezeichnen und auch nicht so tun, als seien sie es. Ich bin mit meinem 320kbps Spotify-Songs zufrieden und benötige auch keine Kabel mit 24 Karat vergoldeten Kontakten für ein atemberaubendes Hörerlebnis™. Ergo bin ich mehr als zufrieden, was den Klang der Kopfhörer angeht. Der „no highs, no lows, must be Bose“-Bullshit ist… nun ja, Bullshit halt. Ich fand zeitweise sogar, dass der Bass etwas zu präsent ist. Das scheint derzeit aber stark im Trend zu liegen.

qc35-11

Es ist eigentlich verwunderlich, wie sehr Bluetooth in meinem Leben verankert ist: Meine Uhr hängt per Bluetooth an meinem iPhone. Mein Auto hängt per Bluetooth an meinem iPhone. Meine Kopfhörer hängen nun per Bluetooth an meinem iPhone. Meine Lautsprecher hängen per Bluetooth an meinem iPhone. Selbst die Kaffeemaschine auf meiner Arbeit hängt per Bluetooth an meinem iPhone.

Es ist also nur logisch, dass sich der Standard mittlerweile stark verbessert hat und ich noch nie Probleme hatte. Die QC35 können sich übrigens mit mehreren Geräten gleichzeitig verbinden. Per Knopfdruck kann man so zwischen Computer und iPhone springen.

qc35-17

350 Euro sind verdammt viel Geld, aber für die QC35 hat sich die Investition gelohnt. Die Bose QuietComfort 35 sind die besten Kopfhörer, die ich je besaß. Und dafür sind vor allem zwei Punkte verantwortlich: Bluetooth und das überragende Noise-Cancelling. Und da der Sound sich sehen hören lassen kann, bleiben keine Wünsche mehr offen. Außer dass ich jetzt mein neues iPhone haben will.